Dem Christkind wird der Weg bereitet

By Andreas Pangerl on November 5th In Aktuelles, Presse
WebWWW2

Vorbereitungen laufen: „Welser Weihnachtswelt“ mit vielen neuen Investitionen,

dem wohl größten Christkind der Welt, einer Almdorfbühne für himmlische Erlebnisse

 

Seit zwei Wochen wird Wels, die romantische Stadt im Herzen von Oberösterreich, wieder glitzernd herausgeputzt. Denn das Christkind zieht bald ein. In sein himmlisches Wolkenreich im Ledererturm nämlich, dem Wahrzeichen der Stadt. Seit Anfang November wird der altehrwürdige, dreistöckige Turm an der ehemaligen Stadtmauer wieder „gülden“ und vieltausendfach glitzernd dekoriert und eingerichtet. Das Wolkenpostamt findet sich darin ebenso, wie ein Spielzeugmuseum und eben das Wohnzimmer des himmlischen Engels. Darin kann man sich auch niederlassen, Fotos machen und vor allem Wünsche im goldenen Briefkasten deponieren. Vergangenes Jahr wurden dabei 7.500 Rückantworten vom Christkind an die Kinder verfasst…

In den kommenden zwei Wochen schweben – unterstützt von fünf großen Kranlastwagen – 60 große Lärchenholzhütten quer über den historischen Stadtplatz und werden zu einem einzigartigen Almdorf-Ensemble aufgestellt. Höhepunkt: Die neue Almdorfbühne mit dem dann wohl größten Christkind der Welt. Dafür hat die Welser Christkind GmbH heuer eine Summe von sage und schreibe 225.000,– Euro investiert! In dem acht Meter hohen neuen Lärchenholzbau befindet sich neben der weihnachtlichen Bühnenfläche, die zum Beispiel von Chören aus dem ganzen Land besungen wird, im Obergeschoss auch die „Panoramastub‘n“. Eine himmlische Bar sozusagen. Denn: Es ist bei weitem keine klassische Punschhütte, sondern eine heimelige Gaststube mit besonderem Ambiente und „strahlender“ Gestaltung. Dazu noch im Erdgeschoss alles für die ebenso notwendigen „himmlischen Geschäfte“: eine öffentliche Toilette, die man so schnell sicher nicht vergessen wird!

Und das größte Christkind? Wenn am 20. November die Welser Weihnachtswelt für fünf strahlende Wochen eröffnet wird, wird um ca. 18 Uhr auch das wohl weltgrößte Christkind, illuminiert mit 28.800 LED Lichtpunkten, enthüllt. Alleine die Flügelmaße (2,80 Meter) lassen erahnen, welch eindrucksvolles Wesen dann auf seinem ebenfalls tausendfach leuchtenden Wolkenbett am Dach der neuen Almdorfbühne sitzend, nicht nur über den weihnachtlichen Stadtplatz gen Wolkenreich im Ledererturm schaut, sondern entsprechend auch für glänzende Kinderaugen sorgen wird… Am Eröffnungstag des Welser Weihnachtswelt, dem 20. November, schickt das Christkind sozusagen „Licht hinaus in die Welt“. Denn der ganze Abend steht im Charity-Zeichen; die Einnahmen und die gesammelten Spenden werden einem sehr guten Zweck zugeführt: etwa für Augenoperationen von Kindern in der dritten Welt!

Ach ja, Schnee gibt’s in Wels auch während der ganzen fünf Wochen: Die Schneerampe im Pollheimerpark wird am 17. November mit dem winterlichen „Gold“ aus Saalbach beschneit!

Pangerl & Pangerl

Optimiertes Tourismus-Marketing

Impressum  

Copyright © 2014. All rights reserved!